Golden Retriever Ursprung und Geschichte


Sind Sie auf der Suche nach einem Golden Retriever Welpen, Golden Retriever Mix, Golden Retriever Deckrüden oder möchten Sie einem Golden Retriever In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Golden Retriever Anzeigen.

Golden Retriever Ursprung und Geschichte: Der Jäger mit dem sanften Maul


Die feine schottische Gesellschaft ging Mitte des 19. Jahrhunderts gerne auf die Jagd nach Enten und anderem Wildgeflügel.

Das erlegte Tier landete dabei nicht selten in Flüssen oder Seen.

Es wurde darum ein Hund benötigt, der erlegte Beute in jedem Terrain zurückbringen (= engl. to “retrieve“) konnte, ohne diese dabei zu beschädigen oder gar zu fressen.

Er sollte also ein “weiches” Maul haben. Außerdem wurden Schusswaffen zu dieser Zeit stetig verbessert und es konnte aus größerer Entfernung gejagt werden, was einen Hund mit gutem Spürsinn von Nöten machte, der die Beute auch in der Ferne und auf unwegsamem Gelände ausfindig machen konnte.

Die bisherigen Retrieverarten erfüllten diese Ansprüche nur teilweise und es bedarf daher eines echten Allrounder, der all diese Aufgaben mit Leichtigkeit erfüllen konnte.

Schon bald sollte der neu gezüchtete Golden Retriever diese Herausforderungen bestens meistern.

Golden Retriever Legende und Wahrheit

Retriever Geschichte
Retriever Geschichte: 1875

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts hielt sich die Legende, dass der schottische Sir Dudley Majoribanks (der spätere Lord Tweedmouth) ein Jahrhundert zuvor einen Zirkus besucht haben soll, in dem eine Truppe russischer Hütehunde eine einstudierte Nummer vorführte.

Begeistert von den Tieren, hat Majoribanks der Erzählung nach gleich alle Hunde gekauft und auf sein Anwesen “Guisachan” bringen lassen, um mit ihnen eine Zucht zu starten.

Im Jahre 1952 wurden von Majoribanks Großneffen allerdings die alten Zuchtbuchaufzeichnungen gefunden und widerlegten diese These vom Ursprung des Golden Retrievers und offenbarten eine wohlüberlegte und geplante Zucht.

Tatsächlich wurde in den Schriften nicht ein einziger russischer Hütehund erwähnt, dafür fanden allerdings folgende Rassen während der Entwicklung des Golden Retrievers Verwendung:

  • Tweed Water Spaniel (mittlerweile ausgestorben)
  • Bluthund
  • Irish Red Setter
  • Schwarze Retriever
  • St. John water dog

Alles begann mit Nous und Belle

Golden Retriever Ursprung
Golden Retriever Ursprung: Wahrscheinlich eines der ersten Bilder mit Retriever Nous

Marjoribanks kaufte den gelben Retriever Nous im Jahre 1865.

Er war der einzige helle Retriever mit welligem Fell in einem ansonsten rein schwarzen Wurf.

Gepaart wurde er mit Belle, einem Tweed Water Spaniel, der damals in der Gegend weit verbreitet war, heute hingegen ausgestorben ist.

Golden Retriever Nous
Dies soll der Golden Retriever Nous sein.

1868 brachte Belle schließlich einen Wurf mit 4 Welpen zur Welt, auf welchen Marjoribanks seine weitere Zucht aufbaute, indem er die oben genannten Rassen einkreuzte und teilweise auch Inzucht betrieb, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.
Ende des 19. Jahrhunderts war der Golden Retriever in Großbritannien schließlich großflächig bekannt und wurde 1913 als eigenständige Rasse vom britischen Kennel Club anerkannt.

In Deutschland wurde die Rasse etwa ab den Achtziger Jahren immer beliebter und erfuhr in den Neunzigern einen regelrechten Boom, als immer mehr Golden in Fernsehspots und Filmen mitwirkten.

Bis heute ist die Begeisterung für den Golden Retriever ungebrochen und er ist einer der beliebtesten Familienhunde überhaupt.


Heutige Verwendung

Auch wenn der Golden Retriever seiner ursprünglichen Bestimmung nur noch selten nachgeht, so findet er heutzutage dennoch reichlich Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Einsatzgebieten.

Als Rettungshund findet er beispielsweise recht häufig Verwendung, des Weiteren als Drogen- oder Sprengstoffspürhund bei der Polizei oder beim Zoll, als Behindertenbegleithund (Blindenführhund/Gehörlosenhund) oder auch als Therapiehund.

Vor allem ist der Golden Retriever aber ein treuer und folgsamer Familienhund.

Golden Retriever Familienhund
Der Golden Retriever ist heute ein sehr beliebter Familienhund.

 

Heldenhafte Golden Retriever

Golden Retriever werden häufig als Such- und Rettungshunde eingesetzt, um Menschen aufzuspüren oder aus gefährlichen Situationen zu befreien.

Dafür werden sie lange trainiert und ausgebildet. Manchmal beschützen und retten aber auch ganz normale Golden Retriever ihre Herrchen und Frauchen aus brenzligen Situationen.

Golden Retriever Toby

Golden Retriever Toby
Golden Retriever Toby

Als seine Besitzerin Debbie Parkhurst sich an einem Stück Apfel verschluckte, erkannte ihr Golden Retriever Toby die Notlage und sprang seiner Besitzerin auf die Brust, bis sich das feststeckende Obststück löste.

Der Hund erhielt dafür 2007 die “Dog of the year” – Auszeichnung der American Society for the Prevention of Cruelty to Animals.

Golden Retriever Brutis

Golden Retriever Brutis
Golden Retriever Brutis

Dieser Golden stürzte sich mutig auf eine giftige Schlange, die sich einem Kind bedrohlich näherte.

Brutis kostete seine Heldentat fast das Leben, als er selbst von der Schlange gebissen wurde.

Er wurde jedoch wieder gesund und bekam 2004 den “National Hero Dog award” in Los Angeles verliehen.

Golden Retriever Amber

Golden Retriever Amber
Golden Retriever Amber

Die 15 Monate alte Golden Retriever Hündin Amber war mit ihrem Herrchen Otis Orth in einer einsamen Gegend Alaskas mit einem Schneemobil unterwegs, als sie einen Unfall erlitten und durch die Luft geschleudert wurden.

Orth blieb schwer verletzt und bewegungsunfähig liegen, während Amber unverletzt blieb.

Sie wachte die ganze Nacht bei Ihrem Herrchen und hielt ihn bei eisigen Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt warm.

Selbst Krähen verscheuchte die Hündin, die sich an Orth zu schaffen machen wollten.

Mehr als einen Tag später kamen zufällig zwei andere Schneemobile vorbei und Amber machte die Fahrer auf sich aufmerksam und führte sie zum verletzten Orth, der daraufhin gerettet wurde.

Golden Retriever als Präsidentenhunde

Gerald Ford mit Golden Retriever Liberty im Weißen Haus 1974
Gerald Ford mit Golden Retriever Liberty im Weißen Haus 1974

Zwei Präsidenten besaßen Golden Retriever, welche sogar mit ihren einflussreichen Herrchen im weißen Haus residierten: Gerald Ford und Ronald Regan.

Ford schrieb sogar in seinen Memoiren (“A Time To Heal”) über seine Hunde und dort ist unter anderem auch die Geschichte zu lesen, wie die Präsidentenfamilie zu ihrem Golden Retriever Liberty kam.

Tochter Susan wollte schon lange einen Hund haben und der Fotograf des Weißen Hauses, David Kennerly, rief heimlich bei einem Züchter an, der gerade Welpen abzugeben hatte und erklärte, er wolle einen Welpen für einen Freund kaufen. Das weitere Gespräch zwischen David und dem Züchter verlief in etwa so:

Züchter: “Das ist schön, aber wie heißt denn ihr Freund?”
David: “Das ist eine Überraschung und ich möchte den Namen lieber geheim halten.”
Züchter: “So geht das aber nicht. Ich muss wissen, ob der Hund in ein gutes Zuhause kommt.”
David: “Das Paar ist sehr freundlich und mittleren Alters. Sie leben in einem weißen Haus mit großem Garten und Zaun drum herum.”
Züchter: “Wohnen sie zur Miete oder besitzen sie das Haus?”
David: “Nun ja, sagen wir es ist ein öffentlicher Wohnungsbau.”
Züchter: “Hat ihr Freund einen festen Job?”

Susan, Betty und Präsident Gerald Ford mit Liberty und ihren Welpen im Weißen Haus 1975
Susan, Betty und Präsident Gerald Ford mit Liberty und ihren Welpen im Weißen Haus 1975

David verriet schließlich so viel, dass es sich bei seinem Freund um eine bekannte Persönlichkeit handelt, und der Welpe wurde eingeflogen. Schließlich überraschten David und Fords Tochter den Präsidenten im Oval Office mit dem kleinen Golden Retriever Welpen und die kleine Liberty eroberte sofort alle Herzen im Sturm.

Eben diese Liberty war es dann auch, die später mit neun Welpen schwanger wurde und mitten in der Nacht zum Gassi gehen raus musste. Sie weckte den Präsidenten, der die hochschwangere Hündin morgens um 3 Uhr in den Garten hinaus führte.

Als der kleine nächtliche Spaziergang beendet war und die beiden wieder ins Weiße Haus zurück wollten, war der Fahrstuhl jedoch abgestellt, wie es zu dieser Stunde üblich war. Durchs Treppenhaus konnten sie ebenfalls nicht wieder hinein, da sich die Türen von außen nicht öffnen ließen.

Auch niemand vom Sicherheitspersonal hatte zunächst mitbekommen, dass der Präsident nicht mehr in sein eigenes Haus kam. Es dauerte eine ganze Weile, bis der Secret Service das Paar entdeckte und schließlich wieder hinein ließ.


Berühmte Perönlichkeiten mit Golden Retriever

  • Jackie Chan mit Golden Retriever
    Jackie Chan mit Golden Retriever

    Ryan Reynolds (Baxter)

  • Paul Hogan (Paddy)
  • Bill Murray (Bark)
  • Tom Cruise (Chloe, Luke)
  • Jackie Chan (Little Jones, JJ)
  • Oprah Winfrey (Gracy, Layla, Luke)
  • Gerald Ford (Liberty, Misty)
  • Ronald Regan (Victory)
  • George Michael (Hippy)
  • Betty White (Pontiac, Kitta)
  • Pamela Anderson (Superstar)
  • John Goodman (Bailey)
  • Joe Cocker (Ben)
  • Ashton Kutcher (Mr. Bojangles)
  • Ricky Martin (Icaro)
  • Jane Seymour (Crispin)
  • Elizabeth Taylor (Monty)
  • Jane Fonda (Roxie)

Der Golden in Film und Fernsehen

Der ehemalige Streuner Buddy wurde von Kevin di Cicco aufgenommen und war das erste Mal bei “Americas funniest home videos” im Fernsehen zu sehen. Kurz darauf spielte er die Rolle des Familienhundes Comet in der TV-Serie “Full House” und wenig später folgte sogar ein Kinofilm, indem er den Titelhelden “Air Bud” verkörperte. Nach dem Erfolg des Films gab es noch eine ganze “Air Bud” Filmreihe.

Zurück nach Hause – Die unglaubliche Reise: Ein Familienfilm aus dem Hause Disney. Drei Hunde, darunter Golden Retriever Shadow, sollen einige Zeit auf einer Farm verweilen, weil ihre Familie in den Urlaub fahren möchte. Die Hunde denken jedoch, sie sollen für immer dort bleiben, reißen aus und machen sich auf den langen Weg nach Hause.

Fluke: Ein Geschäftsmann kommt bei einem Autounfall ums Leben und wird im Körper eines Golden Retriever Welpen wiedergeboren. Nach und nach kann er sich an sein früheres Leben erinnern und findet schließlich seine damalige Familie. Erst jetzt erkennt er, wie wertvoll diese Menschen für ihn sind.

Oben: Animationsfilm von Pixar. Golden Retriever Dug freundet sich mit den beiden Hauptcharakteren Carl und Russel an und begleitet sie auf ihrer Reise in einem fliegenden Haus. Er kann mithilfe eines speziellen Halsbandes sogar mit Menschen reden.

Pushing Daisies: TV-Serie. Ned kann verstorbene Menschen und Tiere wieder zum Leben erwecken, indem er sie anfasst. Zum ersten Mal entdeckte er dieses Talent, als er seinen Golden Retriever Digby wiederbeleben konnte, nachdem er von einem Truck überfahren wurde.

Kennen Sie eine Geschichte, oder einen VIP der einen Golden Retriever besitzt? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

2 Gedanken zu „Golden Retriever Ursprung und Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.