Golden Retriever Forum


Sind Sie auf der Suche nach einem Golden Retriever Welpen, Golden Retriever Mix, Golden Retriever Deckrüden oder möchten Sie einem Golden Retriever in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Golden Retriever Kleinanzeigen.

Forum für Golden Retrieverfragen


Wenn Sie konkrete Fragen zum Golden Retriever haben, so empfehle ich Ihnen den Besuch eines der folgenden Golden Retriever Foren.

Dort gibt es viele Golden Retriever Experten, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ein Golden Retriever Forum ist ein Platz zum Austauschen von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen.
Dort können Sie eine Frage stellen und nach einer kurzen Zeit bekommen Sie Antworten von den Foren Mitgliedern.

Golden Retriever Forum

Im Golden Retriever Forum können Sie gezielt Ihre Fragen an Golden Retriever Besitzer, Golden Retriever Experten und Golden Retriever Züchter richten.

Golden Retriever Forum

Im Golden Retriever Forum können Sie gezielt Fragen zum Golden Retriever stellen.

Golden Retriever Foren werden üblicherweise kostenlos und als Ehrenamt betrieben. Man sollte also immer im Hintergrund behalten, dass es für die Forenbetreiber viel Arbeit und Mühe erfordert ein Forum zu betreiben.

Den richtigen Ton zu treffen und auch beizubehalten ist dabei wichtig. Bitte beachten Sie daher die Netikette im Forum.

Welches Golden Retriever Forum ist zu empfehlen?

Empfehlen kann ich z. B. folgende Golden Retriever Foren:

Fehlt ein Forum in dieser Auflistung? Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf!

3 thoughts on “Golden Retriever Forum

  1. Hallo,
    wie oft in der Woche ist es angebracht mit meinem Goldi 2,5 Jahre einen Freilauf zu
    besuchen. Möchte die Bindung zu mir verstärken. Wir unternehmen schon einiges
    am Tag, z.B. . Morgens Dammytraining ,anschließend wird eine Wurfscheibe geholt.
    Dann geht’s zum Frühstück. Später Vormittag ein Spaziergang im Park .
    Nach dem Mittagessen folgt ein Nickerchen, ehe es gegen Nachmittag erneut in den
    Park geht. Haben auch schon einige Waldstücke ,wie auch den Rhein in der Nähe aufgesucht.
    Jeden Freitag geht’s zum Dammytraining in der BZG.

  2. Unser Goldie Rico, ist ansonsten kerngesund und aktiv. Unser einziges Problem ist, dass er sich sehr oft kratzt und beißt. Wir haben schon eine Menge Geld bei unserer Tierärztin gelassen, bisher ohne Erfolg.
    Ein Allergietest, zeigte, dass er eine Allergie gegen Grasmilben und Floh Kot hat. Er hatte allerdings noch nie Flöhe. Acht mal war er zu einer Bio Resonanz Therapie, die aber nichts gebracht hat.
    Ein großer Futter Allergie Test zeigte folgende Allergien:
    Starke allergische Reaktionen gegen Reis, etwas schwächere Reaktionen gegen Rind, Lachs und Milch. Das alles vermeiden wir seit vielen Monaten. Er bekommt spezielles Anti Allergie Futter von Wolfsblut, mit Pferdefleisch und Süßkartoffeln und auch sonst nichts, was sein Kratzen hervorrufen könnte. Das Futter wird eingefroren und vor dem Füttern ausgewaschen.
    Gegen Zecken und Flöhe, bekommt er auf Tierärztlichen Rat, kein Frontline mehr, weil das gegen mutierte Zecken nicht mehr hilft. Er bekommt Vectra 3D, was aber nicht im Internet, sondern nur beim Tierarzt zu bekommen ist.
    Bleibt nur noch, eine Schimmelpilz Allergie. Schimmelpilze, kommen in jedem Futter vor und bei Nicht Allergikern, macht das auch nichts.
    Gegen das dauernde Kratzen, bleibt nur noch Cortison, aber das wollen wir ihm nicht geben. Momentan, bekommt er täglich eine Apoquel Tablette (16 mg). Damit kratzt er sich nur Morgens und Abends ein wenig. Auch die bekommt man nicht im Internet, sondern nur beim Tierarzt. 10 Tabletten, kosten knapp 50 €, das sind fast 150 € im Monat, ganz schön heftig für Rentner. Aber was sollen wir machen.
    Wenn noch jemand einen Rat hat, wären wir dankbar.

    viele Grüße,
    Herby.

    • Hallo Herby, deine Anfrage ist zwar schon ein wenig her, vielleicht kann ich aber trotzdem helfen. Die gleichen Probleme hatten wir mit Nana (7) auch. Sie hatte recht früh schon kein Fell mehr, aufgrund Allergien und des Kratzens. Ich bin Homöopathin, also habe ich die Impfungen ausgeleitet und sie bekommt nach vielen Versuchen nur noch eine Sorte Fleisch (Ren) mit Kartoffeln ohne jede Zusätze. In Abständen, die immer länger werden, bekommt sie ein homöopathische Mittel zur Konstitution. Heute geht es ihr so gut, dass wir 3-4 mal die Woche 8 m Laufen. Ist vielleicht ein Tipp? Bin gerne weiter behilflich…

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.