Wie alt kann ein Golden Retriever werden?

Die Rasse hat eine Lebenserwartung von ca. 10-12 Jahren. Damit liegen sie im Mittelfeld, wenn es um die Lebensspanne in der Hundewelt geht. Wie alt ein Golden Retriever werden kann, liegt dabei teilweise in Deiner Hand.

Du kannst die Lebensqualität und -Erwartung aber entscheidend beeinflussen. Zum Beispiel, indem Du …

  • den Welpen sorgfältig auswählst und bei einem seriösen Züchter kaufst. So hast Du die größten Chancen auf einen gesunden Hund.
  • den Vierbeiner ausreichend mental und körperlich auslastest.
  • dem Hund Familienanschluss bietest, denn er braucht und liebt seine Menschen.
  • Du für ein artgerechtes Zuhause sorgst, das hundesicher ist und ihm alles bietet, was er braucht.
  • den Hund gesund und hochwertig ernährst.
  • Übergewicht tunlichst vermeidest. Extrakilos gehen zu lasten der Gelenke und des gesamten Bewegungsapparates.
  • Treppensteigen und starke körperliche Anstrengung beim Welpen vermeidest so lange es geht.
  • ihn grundimmunisieren lässt.
  • Parasiten schnell beseitigst (Wurm- / Flohkuren).
  • Krankheiten nicht auf die lange Bank schiebst, sondern den Hund zeitig zum Tierarzt bringst.
  • Sozialkontakte bietest.
  • ihn gut erziehst. Denn ein wohlerzogener Hund, der auf Kommandos hört, ist besser zu kontrollieren.
  • ihn im Auto anschnallst oder mit einer Transportbox sicherst.

Hast Du noch mehr Tipps für ein langes Hundeleben? Hinterlasse einen Kommentar.

Weitere Links und Fragen zum Thema

Golden Retriever Lebenserwartung

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.