Bist Du auf der Suche nach einem Golden Retriever Welpen, Golden Retriever Mix, Golden Retriever Deckrüden oder möchtest Du einem Golden Retriever In Not helfen? Hier gibt es Golden Retriever Anzeigen.

Golden Retriever Beschäftigung


Lange, ausgedehnte Spaziergänge sind toll, aber ein Golden Retriever will und braucht mehr!

Er ist ein echtes Energiebündel, das gerne arbeitet, freudig lernt, gehorsam ist und sich mit Begeisterung in neue Abenteuer stürzt.

Wer seinen Golden Retriever fördert und ihm ausreichend Beschäftigung verschafft, hat nicht nur einen wohlerzogenen Hund an seiner Seite, sondern einen zufriedenen noch dazu. Nicht zu vergessen der Spaß, den Ihr beide gemeinsam haben könnt.

Den Golden Retriever beschäftigen – Für ein gesundes und schönes Hundeleben

Körperliche und geistige Beschäftigung sind für die Gesundheit und das Wohlbefinden dieser Hunderasse unbedingt nötig. Der Golden Retriever wurde ursprünglich als Jagdhund eingesetzt und zeichnet sich durch seine hohe Intelligenz und den Wunsch zu gefallen („Will to please“) aus. Doch ein ausreichendes Maß an Spiel und Bewegung hat noch weitere Vorteile:

  • Das gemeinsame Training und Spiel stärkt die Bindung zu Deinem Hund.
  • Der ausgelastete Golden Retriever ist ausgeglichen und entwickelt weniger unerwünschte Verhaltensweisen, die auf Langeweile zurückzuführen sind.
  • Bewegung stärkt die Muskeln und das Herz-Kreislauf-System.
  • Ein fitter Hund hat ein besseres Immunsystem und ist widerstandsfähiger gegen Krankheiten.
  • Der Golden Retriever lernt, Dir zu vertrauen und ordnet sich Dir gerne unter.
  • Du förderst seine Intelligenz.
  • Du hast Spaß mit Deinem Vierbeiner und der Golden Retriever ein glückliches Hundeleben.

Welches Spielzeug ist für den Golden Retriever zu empfehlen?

Immer wieder kommt die Frage auf, welches Spielzeug für den Golden Retriever zu empfehlen ist. Es gibt unendlich viele gute Hundespielzeuge. Unten findest Du die Top 3 Empfehlungen für Golden Retriever Hundespielzeug.

Hinweis: Es handelt sich bei den Links auf Amazon.de um Partnerlinks. D.h. wenn Du auf den Link klickst und dann bei Amazon etwas kaufst, dann bekommen wir dafür eine kleine Unterstützung.

Diese Spielzeuge könnten Deinem Golden Retriever gefallen:

1. Kaufempfehlung: Chuckit! Ultra Ball Apportierball

Wenn ein Spielzeug für den Golden Retriever absolut zu empfehlen ist, dann sind es diese Bälle.

idealer Ball zum Apportieren: Golden Retriever beschäftigen
Idealer Ball zum Apportieren und Golden Retriever beschäftigen
  • Perfekter Ball zum Apportieren aus Naturkautschuk
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • Preisgünstig aber sehr robust
  • Hervorragende Sprungkraft
  • Schwimmfähig
  • Leicht zu reinigen
  • sehr strapazierfähig
  • durch die Farbe im Gras und Wald relativ einfach zu erkennen
  • mit Ballschleuder kann der Ball noch weiter geworfen werden
  • Dein Hund wird diesen Ball lieben. Absolute Kaufempfehlung!

Mehr Infos und aktuelle Preise auf Amazon.de (hier klicken)

2. Kaufempfehlung: Zwei Zerrseile The Natural Pet Company

Hunde lieben es an Seilen zu zerren. Daher ist diese Seilkombination eine ideale Beschäftigung für Deinen Golden Retriever.

Seile für Zerrspiele
Robuste Taue für Zerrspiele
  • die Seile sind relativ stabil und haltbar
  • das Set hat einen angenehmen Geruch
  • sehr gute Verarbeitung
  • die Taue sind sehr robust
  • die Verpackung ist sehr liebevoll und kann später gut als Aufbewahrungsbox verwendet werden
  • auch ideal als Geschenkidee

Mehr Infos und Preise auf Amazon.de (hier klicken)

3. Kaufempfehlung: Poker Box Intelligenzspielzeug

Golden Retriever Hunde Intelligenzspielzeug
Ein Spielzeug was den meisten Hunden sehr viel Spaß macht.

Prima Beschäftigung für Deinen Golden Retriever. Die Leckerlies müssen in die einzelnen Kammern versteckt werden. Der Golden Retriever muss nun einen Weg finden, an das Futter zu gelangen.

  • abwechslungsreiches Brettspiel mit 4 unterschiedlichen Spielmodulen
  • Grundplatte mit 4 Fächern, variabel zu platzieren
  • sehr stabil
  • auch für größere Hunde geeignet
  • das Intelligenzspielzeug bietet Spaß, Lerneffekte und Abwechslung für Deinen Golden Retriever
  • inkl. Übungsheft mit Tipps und Tricks für das optimale Training
  • hygienischer als Holzspielzeug da leicht abwaschbar
  • rutschfest durch Gummifüße
  • Kombinierbar mit der Pokerbox II von Trixie

Mehr Infos und aktuelle Preise auf Amazon.de


Über- oder unterfordere ich meinen Hund?

Körperlich und geistig wenig geforderte Hunde entwickeln oft eigene Methoden, sich abzulenken und die Zeit zu vertreiben. Diese Beschäftigungstherapie ohne Herrchen gipfelt meistens in wenig erfreulichen Unarten:

  • Der Hund zerkaut Stuhlbeine, Schuhe, Teppiche etc.
  • Er ist übertrieben aufmerksam und aufgekratzt und wandert oder rennt oft ruhelos durch die Wohnung
  • Der Golden Retriever folgt Dir überall hin, in der Hoffnung auf ein bisschen Abwechslung
  • Er trägt pausenlos sein Spielzeug durch die Gegend, bewacht dieses oder fordert Dich zum Spielen auf
  • Er jagt plötzlich Autos, Jogger oder andere Hunde und Tiere
  • Ist der Golden Retriever allein zu Hause, stellt er nur Blödsinn an
  • Geht es endlich ins Freie, zieht der Hund aufgeregt an der Leine
  • Der Hund bellt alles und jeden an

Neigt Dein Golden Retriever verstärkt zu diesen Verhaltensweisen, so ist es an der Zeit etwas zu ändern, und sich vermehrt mit dem Vierbeiner zu beschäftigen. Unerwünschtes Verhalten gibt sich anschließend oftmals von ganz alleine.

Manchmal sind oben genannte Verhaltensweisen aber auch ein Indiz für ein Zuviel an Arbeit und Bewegung. Der Hund fühlt sich vom täglichen Pensum überfordert, ist aufgekratzt und neigt in seinem Frust zu Übersprungshandlungen, wie beispielsweise dem pausenlosen Bellen.

Wer seinen Vierbeiner zudem ständig fordert, zieht sich womöglich einen echten Adrenalinjunkie heran. Solche Hunde haben nie gelernt abzuschalten oder sich hin und wieder mit sich selbst zu beschäftigen. Ihnen wird schnell langweilig und sie fordern immer neue und aufregendere Spiele von ihrem Herrchen. Dies ist auf Dauer für alle Beteiligten anstrengend.

Woran erkenne ich einen ausreichend beschäftigten Golden Retriever?

Achte auf eine gute Mischung von physischer und geistiger Arbeit. Bewegung ist gut und wichtig, aber der kluge Golden Retriever will auch sein Köpfchen hin und wieder einsetzten und lernt unglaublich schnell. Wer hingegen viel ruhige Beschäftigungen mit seinem Hund ausübt, ohne ihn auch mal so richtig auszupowern, wählt ebenfalls nicht den optimalen Weg.

Du wirst erkennen, wann Dein Hund glücklich und zufrieden ist. Ausgelastete Golden Retriever werden nach dem Training oder einem schönen Spaziergang erst mal ein wenig dösen und sich zurückziehen. Sie wirken ruhig, ausgeglichen und neigen weit weniger zu typischen Unarten.


Ein paar Spielregeln, bevor es mit der Golden Retriever Beschäftigung losgeht

1. Motivation
Fordere den Hund mit Begeisterung in der Stimme zum Spielen auf und halte einige schmackhafte Leckereien bereit, um die Freude auf das nun Bevorstehende noch zu steigern. Achte auf kalorienarme Snacks oder zerlege Leckerchen in kleine Miniportionen.

2. Timing
Mit einem vollen Bauch sollte der Golden Retriever besser nicht spielen und nach einer ausgedehnten Gassirunge hält sich die Begeisterung für Training und Co. ebenfalls in Grenzen. Arbeite mit dem Hund, nach dem Nickerchen, vor den Fütterungszeiten oder einfach zwischendurch.

3. Ohne Zwang!
Du und/oder der Golden Retriever habt keine rechte Lust? Verschiebe lieber das Training. Gleiches gilt, wenn der Hund wenig Freude oder gar Desinteresse an einer neuen Aufgabe zeigt.

4. Nie ohne Aufsicht!
Lass den Hund nie unbeobachtet mit neuen Spielsachen alleine. Er könnte diese versehentlich zerstören und sich daran verletzen. Dies gilt insbesondere für selbst gebasteltes Hundespielzeug. Nur bewährte Gegenstände werden dem Golden Retriever auch ohne Aufsicht ausgehändigt.

5. Öfter mal was Neues
Biete Abwechslung und probiere hin und wieder neue Beschäftigungsmöglichkeiten aus. Vergiss hingegen Spiele, die der Golden Retriever nicht mag. Nicht jeder jagt gerne hinter Bällen her oder knobelt ewig lange an der Lösung eines Intelligenzspielzeugs. Finde die Vorlieben Deines Vierbeiners heraus.

6. Schwierigkeitsgrad langsam steigern
Komplexe Aufgaben sollten in kleine Einzelschritte zerlegt werden, um den Hund nicht zu überfordern und ihm damit die Lust am Spiel zu rauben. Kleine Teilerfolge hingegen erhalten die Motivation und der Golden Retriever versteht, was Du von ihm möchtest.


Spiel, Spaß und Intelligenzspiele für den Golden Retriever

Der Golden Retriever macht eigentlich fast alles mit und eignet sich für sämtliche Sportarten und Spiele. Mit ein wenig Kreativität und Fantasie kannst Du viel Freude mit Deinem Vierbeiner haben, die Bindung zu ihm stärken und tolle Erinnerungen schaffen. In den folgenden Abschnitten findest Du einige Anregungen zur Beschäftigung mit Deinem Hund:

1. Hundesport für den Golden Retriever

Der Golden Retriever ist ein super Kandidat für viele Hundesportarten, da er sehr aufmerksam, ausdauernd und intelligent ist. Frag in der Hundeschule Deines Vertrauens nach Kursangeboten und lerne dort die Basics, ehe Du zu Hause alleine weiterübst.

a) Obedience

Obedience ist das englische Wort für Gehorsam und genau darum geht es bei dieser eher ruhigeren und leisen Hundesportart aus England. Der Golden Retriever muss hierbei Kommandos des Hundeführers möglichst rasch, elegant und fehlerlos ausführen sowie seine Sozialverträglichkeit mit anderen Vier- und Zweibeinern unter Beweis stellen. Dabei gibt es das Training an der Leine als auch in der Freifolge. Es werden unter anderem folgende Übungen durchgeführt:

  • Bleib-Übungen (auch ohne Sichtkontakt zum Hundeführer)
  • Apportieren
  • Positionswechsel (Sitz, Platz usw.) in großer Distanz zum Halter
  • Unterscheiden von Gerüchen
  • Bei-Fuß-Gehen
  • Wesensfestigkeit

Obedience eignet sich für Golden Retriever aller Altersklassen, da der Hund körperlich kaum belastet wird. Auch Herrchen muss nicht sonderlich sportlich sein, um dieses Training mit seinem Hund zu absolvieren. Eine gute Kommunikation zwischen Hund und Halter ist bei Obedience hingegen besonders wichtig.

b) Dummyarbeit

Dein Golden Retriever wird es Dir mit viel Begeisterung und guten Leistungen danken, wenn Du diese Sportart mit ihm ausübst. Schließlich wurde er einmal für genau diese Art von Arbeit gezüchtet. Der Hund muss dabei eine Jagdattrappe, den Dummy, in verschiedenstem Gelände apportieren. Dabei wird unterschieden zwischen Markieren, Suchen und Einweisen.

Markieren: Der Hund sieht die Flugbahn der Jagdbeute, muss die Entfernung zur Fallstelle richtig abschätzen und den Dummy anschließend auch in unwegsamem Gelände aufspüren und zurückbringen.

Suchen: Hierbei muss der Hund den Dummy selbstständig suchen, da die Fallstelle weder ihm, noch dem Hundeführer genau bekannt ist.

Einweisen: Der Hundeführer schickt den Golden Retriever ins Fallgebiet des Dummys und dirigiert ihn durch Kommandos und Signale möglichst nah an die Beute heran. Anschließend beginnt der Hund mit der eigenständigen Suche.

Bei dieser Hundesportart sind eine hohe Aufmerksamkeit, Mitdenken, Selbstständigkeit, gute Augen und eine feine Nase des Hundes gefragt. Diese Arbeit ist zudem besonders abwechslungsreich und lastet den Hund körperlich als auch geistig hervorragend aus.

Wer einen schwimmbaren Dummy benutzt macht dem Golden Retriever noch eine zusätzliche Freude, denn fast alle Hunde dieser Rasse sind sehr wasseraffin.

2. Intelligenzspielzeuge für den Golden Retriever

Spiele, welche die Intelligenz fördern, sind wichtig für eine gesunde geistige Entwicklung des Golden Retrievers. du kannst Spielzeug mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst herstellen oder fertig im Fachhandel kaufen.

a) Schubladen, Deckel, Flaschen

Wie komme ich bloß an diese verführerisch duftende Leckerei? Dies fragen sich wohl die meisten Hunde, wenn sie vor einem Intelligenzspielzeug sitzen. Die Lösung ist je nach Modell gänzlich unterschiedlich und stellt den Golden Retriever immer wieder vor neue Herausforderungen:

  • Ein Deckel muss mit dem Maul angehoben oder verschoben werden
  • Mit der Pfote wird eine Flasche gedreht, sodass die Leckerchen hinausfallen
  • Durch Ziehen an einem Tau öffnet sich eine Schublade
  • Durch Pfotendruck öffnet sich ein Türchen oder eine Klappe
  • Aus einer Säule fallen kleine Snacks nur heraus, wenn zuvor eingeschobene Ebenen vom Hund herausgezogen wurden

Mittlerweile kannst Du Intelligenzspielzeug auch mieten. Eine super Lösung, wenn du herausfinden möchtest, ob diese Art der Beschäftigung Deinem Hund überhaupt liegt.

Mit ein bisschen Kreativität lassen sich auch selbst kleine und große Spielzeuge herstellen.

Ein Beispiel:

Nimm einen kleinen Karton (z.B. Schuhkarton) und befestige daran ein Seil oder eine robuste Schnur. Lege einen schmackhaften Leckerbissen in die Kiste und schiebe diese unter einen Schrank oder das Sofa. Der Hund muss nun herausfinden, dass er nur durch Ziehen am Seil den Karton hervorholen und sich das Leckerchen einverleiben kann.

b) Futterball und Kong

Beide Spielsachen können mit kleinen Futterbrocken oder auch Paste (Kong) befüllt werden und bieten durch diesen Anreiz lang anhaltenden Spiel- und Beschäftigungsspaß. Gar nicht so einfach, an die heiß begehrten Leckereien zu kommen. Nur durch Rollen und Schubsen fallen diese nämlich heraus oder müssen mit ein wenig Geduld ausgeschleckt werden.

Natürlich laden der Ball und der etwas eigenwillig geformte Kong auch einfach so zum Spielen und Apportieren ein. Selbst ohne Leckerchen.

3. Action und Spaß für den Golden Retriever

a) Sozialkontakte

Egal, ob auf der Hundewiese, unterwegs oder bei befreundeten Hundebesitzern: Der Golden Retriever liebt das Spielen und Kräftemessen mit Artgenossen. Wenn er zuvor gut sozialisiert wurde und auch die anderen Beteiligten gut verträglich sind, ist das gemeinsame Toben, Raufen und Laufen kein Problem. Du kannst währenddessen ein Schwätzchen halten oder förderst den Spieltrieb der Vierbeiner mit einem Ball oder anderem Spielzeug. Manchmal sind Hunde eben auch ohne das Beisein ihres Menschen rundum glücklich.

b) Zerrspiele

Ein Tau, ein altes Laken, eine zerschnittene Jeans oder Handtuch und schon kann es losgehen. Zeige dem Golden Retriever das Objekt und renne anschließend damit weg. Er wird sicherlich folgen und versuchen, Dir das Spielzeug zu entreißen. Halte gut fest, denn der Hund wird kräftig zerren, schütteln und sich gegen Dich stemmen. Falls er das Maul öffnet, um nachzugreifen, kannst Du ihm das Tau entreißen und flüchten. Lass jedoch auch den Golden Retriever hin und wieder gewinnen und stolz mit der Beute davonziehen.

c) Apportieren

Es muss nicht immer die konzentrierte Dummyarbeit sein. Auch Bälle, Futterbeutel oder Frisbees eignen sich super zum Apportieren und können noch dazu unterwegs auf Spaziergängen eingesetzt werden. Um beim Werfen eine weitere Reichweite zu erlangen, gibt es spezielle Ballschleudern und ein Frisbee kann je nach Windverhältnissen einfach unvorhergesehen die Richtung wechseln. Trotzdem schnappen viele Golden Retriever sie noch in der Luft.

d) Crazy Egg

Dieses überdimensionale Ei lässt sich einfach nicht fassen! Aufgrund seiner Größe und Form hat der Golden Retriever das herrliche Problem, es nicht ins Maul nehmen oder sonst wie festhalten zu können. Es rutscht immer wieder weg und eiert unkontrollierbar in alle Richtungen. Viele Hunde vertiefen und verausgaben sich leicht beim Spiel mit dem verrückten Ei, weshalb Du die Zeit mit diesem Spielzeug am besten auf 15-20 Minuten beschränken solltest.

e) Dog Scooter und Dog Trike

Dein Golden Retriever liebt das Laufen neben dem Fahrrad? Dann versuche es doch einmal mit einem Dog Scooter. Dabei wird der Hund vor einen großen Tretroller (manchmal auch Dreirad=Trike) gespannt und soll diesen ziehen. Die Roller haben dabei eine spezielle Vorrichtung über dem Vorderrad, an welcher die Leine sicher angebracht werden kann. Für viele Hundeschulen ist der Zughundesport noch Neuland, allerdings wurden Hunde schon lange vor Eseln oder Pferden als Zugtiere eingesetzt.

Dogscooting verlangt guten Grundgehorsam, eine solide Leinenführigkeit und hervorragende Kommunikation von Mensch und Hund. Eine gewisse Unerschrockenheit ist auch von Vorteil, da der Hund zunächst an den Roller gewöhnt werden muss und selbst dann nicht in Panik geraten darf, wenn dieser mal umkippen sollte.

4. Der Golden Retriever liebt das Wasser

Bereits Golden Retriever Welpen gehen mit Begeisterung ins Wasser und schwimmen und planschen. Biete Deinem Hund darum die Möglichkeit in diesem Element zu spielen und seine Wasseraffinität voll auszuleben. Ob See, Pfütze oder Matsch: Der Vierbeiner stürzt sich in der Regel unerschrocken in jegliches Nass. Hier einige Ideen für den heimischen Garten und unterwegs:

a) Gartenschlauch

Spritze den Hund mit dem sanften Strahl des Wasserschlauches ab oder lass ihn versuchen diesen zu fangen. Viele Golden Retriever „beißen“ auch gern ein paar Bissen vom Wasserstrahl ab. Ebenfalls prima ist ein Gartensprenkler. Durch den kann der Hund nach Belieben laufen und er lässt sich zusätzlich nach Herzenslust jagen.

b) Planschbecken

Stelle dem Vierbeiner ein Hunde- oder Kinderplanschbecken auf. Falls Du einen Gartenteich besitzt, sei nicht verwundert, wenn auch der zum Baden zeckentfremdet wird.

c) Strand und Meer

Wenn Du in Strand- oder Seenähe wohnst oder den Golden Retriever mit in den Urlaub nimmst, so könnt Ihr viele tolle Dinge am Wasser anstellen. Wirf einen Ball in die Wellen oder geh doch einfach mit dem Hund gemeinsam Baden.

d) Strandball

Ein großer, auf dem Wasser schwimmender Strandball lässt sich vom Hund nicht packen. Allein durch Schubsen und vor sich hertreiben, muss der Vierbeiner versuchen, den Ball wieder an Land zu bringen. Dieses Spiel eignet sich besonders gut in ruhigen Gewässern, wie einem See oder auch dem Swimmingpool zu Hause.


Was muss ich bei Hundespielzeug beachten?

Um Verletzungen und Unfälle zu vermeiden, gibt es bei selbst hergestelltem und gekauftem Spielzeug einiges zu beachten:

  • Kaufe gute Qualität. Billiges Spielzeug wurde oft aus minderwertigen Materialien gefertigt und geht schneller kaputt. Beliebte und bewährte Hundeprodukte finden zudem schnell Nachahmer. Prüfe die Qualität der Konkurrenz genau.
  • Achte auf langlebige und robuste Materialien.
  • Finger weg von Produkten, die sehr chemisch oder stark nach Plastik riechen.
  • Beschädigte Spielzeuge sollten aussortiert werden, um Verletzungen oder ein Verschlucken zu verhindern.
  • Kaufe die für den Golden Retriever richtige Spielzeuggröße.
  • Einige Hunde fressen oder benagen bestimmte Materialien gern, beispielsweise Holz. Vermeide solche Spielsachen und suche nach Alternativen wie Hartgummi.
  • Lass den Hund nicht mit neuen Sachen allein.

Was tun, bei schlechtem Wetter oder Krankheit?

Der Golden Retriever ist sehr robust und widerstandsfähig gegenüber Wind und Regen. Auch Kälte und Schnee machen ihm kaum etwas aus. Im Gegenteil! Du als Besitzer hast also eigentlich keine Ausrede, eine Gassirunde ausfallen zu lassen. Falls es nicht stark gewittert oder das Thermometer in den zweistelligen Minusbereich rutsch, heißt es warm einpacken, Leine schnappen und ab vor die Tür. Anschließend könnt Ihr gemeinsam auf dem warmen Sofa faulenzen und kuscheln.

Falls Du jedoch krankheitsbedingt nicht oder nur sehr kurz mit dem Hund spazieren gehen kannst, muss eine andere Lösung her. Vielleicht gibt es einen Gassigeh-Service bei Dir in der Nähe oder ein Bekannter kann den Hund während dieser Zeit ausführen. Ist beides nicht möglich, musst Du den Golden Retriever unbedingt anderweitig beschäftigen. Mit einem Kong oder anderem Futterspielzeug kann sich der Hund eine Weile alleine die Zeit vertreiben und ein paar Gehorsamsübungen gehen sogar vom Bett aus. Auch das Werfen von Bällchen und Co. erfordert von Dir nicht viel Bewegung. Damit der Hund auch körperlich ausgelastet wird, kannst Du das Crazy Egg zum Auspowern versuchen.


Welche Beschäftigung eignet sich für den Golden Retriever Welpen?

Wenn Du bedenkst, was der kleine Welpe alles lernen muss, wenn er bei dir einzieht, wird schnell klar, dass er die ersten Monate gar keine andere Beschäftigung benötigen wird. Er hat so viel zu verarbeiten und zu verinnerlichen, das ist anstrengend und Aufregung genug. Und auch Du wirst erst mal alle Hände voll zu tun haben:

  • Grundgehorsam vermitteln
  • Für eine gute Sozialisation sorgen
  • Besuch einer Welpenspielstunde und Hundeschule
  • Leinenführigkeit trainieren
  • Den Golden Retriever stubenrein bekommen
  • Verhaltensregeln im Haus beibringen
  • Gewöhnung an Straßenverkehr, fremde Umgebungen und Geräusche

Ganz schön viel für einen jungen Hund. Bevor Du also anfängst ihm Intelligenzspielzeug und Co. vorzustellen, sollte er die obigen Punkte bereits kennen und zumindest im Ansatz beherrschen. Nach und nach kannst Du den Golden Retriever Welpen dann mit neuen Aufgaben fordern und ihm zeigen, wie viel Spaß das gemeinsame Spiel mit Dir macht und das es noch mehr zu entdecken gibt.


Tipp: Welpen Spiele-Box von GU

Welpen Spiele Box
Welpen wollen spielen, spielen, spielen – und das ist auch gut so! Beim Spielen macht Dein Welpe ganz entscheidende Erfahrungen und lernt alles Wichtige fürs Leben.

Möchtest Du Deinen Welpen beschäftigen und dabei gleichzeitig erziehen? Dann ist diese Welpen Spiele-Box eine gute Wahl.

Mit Hilfe von Bildern bekommst Du in einfacher Art und Weise erklärt, wie Du einem Welpen Kommandos beibringen kannst bzw. es gibt auch schöne Spielideen für drinnen und draußen. Es ist für jeden Schwierigkeitsgrad was dabei.
Eine super Box, gerade für Hundeanfänger, bedingt durch die vielen Tipps und Erklärungen.
Anleitungen sind hier wunderbar Schritt für Schritt erklärt, so dass das Spielen mit dem Hund von Anfang an richtig läuft. Die Übungen sind systematisch sortiert. So weiß der Anfänger gleich mit welcher Übung er beginnen soll.
Der Hund lernt wirklich schnell und spielerisch verschiedene Kommandos und Tricks.

Im Begleitheft werden noch mal kurz und knapp die Grundlagen erläutert, wobei auch kurz darauf eingegangen wird, was Du dem Welpen im entsprechenden Alter zutrauen kannst. Falls etwas in einer Übung nicht klappt, gibt es in dem Begleitheft Verbesserungsvorschläge und Tipps.

Der beigelegte Futterbeutel bietet die Möglichkeit gleich loszulegen. Der Beutel ist allerdings nicht der Grund warum man dieses Set kaufen sollte. Viele Hunde lieben so einen Futterdummy und können es kaum erwarten, wieder mit dem Futterdummy zu spielen, ihn zu apportieren usw. und neue Sachen zu lernen und natürlich, etwas Leckeres als Belohnung aus der Tasche zu bekommen.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Was enthält die Box?

  • 40 Trainingskarten: Ob Erziehungs-Basic, Spiele für zu Hause oder unterwegs: auf jeder Karte eine Übung – Schritt für Schritt erklärt.
  • Begleitbuch (Heft): Erklärt wichtige Grundlagen zum richtigen Spiel mit dem Welpen und gibt hilfreiche Erläuterungen zu den Karten.
  • Futterbeutel: Dank dem beigelegten Futterbeutel in Welpengröße steht dem sofortigen Spielvergnügen nichts im Weg!
  • Aufbewahrungsbox: Die Karten und das Buch können praktischerweise prima in der Box verstaut werden.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Welpen Spiele Box Übersicht
Welpen Spiele Box Übersicht: 40 Übungskarten, Futterbeutel, Begleitheft und Aufbewahrungsbox

Was beinhalten die Karten?

Die 40 Spiele und Übungen sind in 5 Kategorien unterteilt. Jede Kategorie hat eine eigene Farbe, die Du auf den Karten und im Begleitbuch wiederfindest.
Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Kategorie 1 – Basisübungen

Welpen Basisübungen
Welpen Basisübungen
  • 01 – Anstupsen der Hand
  • 02 – Sitz
  • 03 – Sitz und bleib
  • 04 – Platz
  • 05 – Platz und bleib auf der Decke
  • 06 – Rückruf
  • 07 – Rückruf unter Ablenkung

Kategorie 2 – Spiele für Zuhause

Welpen Spiele für zu Hause
Welpen Spiele für zu Hause
  • 08 – Dreh Dich!
  • 09 – Pfote geben
  • 10 – Auf die Seite legen
  • 11 – Slalom
  • 12 – Das Becherspiel
  • 13 – Leckerchen fällt
  • 14 – Das Schachtelspiel
  • 15 – Spielzeug im Haus suchen

Kategorie  3 – Spiele für Unterwegs

Welpen Spiele für Unterwegs
Welpen Spiele für Unterwegs
  • 16 – Erlebnis – Spaziergänge
  • 17 – Bring das Spielzeug!
  • 18 – Bring den Futterbeutel!
  • 19 – Das Tauschspiel
  • 20 – Aufheben und abgeben
  • 21 – Das Futtersuchspiel
  • 22 – Das Futterwurfspiel
  • 23 – Spur zum Spielzeug

Kategorie 4 – Spiele für viele

Spiele für viele Hunde
Spiele für viele Hunde
  • 24 – Begegnungen
  • 25 – Spielen auf Kommando
  • 26 -Komm mit!
  • 27 – In einer Reihe
  • 28 – Such mich
  • 29 – Drunter und Drüber
  • 30 – Spiel mit anderen Hunden
  • 31 – Spiel für drei

Kategorie 5 – Spiele für Spezialisten

Welpen-Spiele für Spezialisten
Welpen-Spiele für Spezialisten
  • 32 – Sitz auf Entfernung
  • 33 – Fuß laufen
  • 34 – Fuß laufen für Profis
  • 35 – Rückwärts Laufen
  • 36 – Rolle
  • 37 – Öffne die Schublade!
  • 38 – Schließ die Schublade
  • 39 – Apportieren für Profis
  • 40 – Spielzeug aufstöbern

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)


Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Hin und wieder gebe ich meiner Hündin (2.5) Trockenfutter, das ich zuvor in eine stabile PET-Flasche (Mehrweg) gefüllt habe. So muss sie sich die Portion richtig erarbeiten. Dann hat sie ca 15 Minuten zu tun. Den Trick hat sie ruck-zuck raus gehabt.

  2. Guten Tag!
    Mich wundert, dass dieser tolle Beitrag NUR 3 Kommentare hat. Ich fand ihn sehr interessant und informativ. Absolut lesenswert.
    Wir haben eine Golden Retriever Hündin aus der Arbeitslinie….. Vieles hatten, haben und machen wir bereits. Aber neue Ideen und eine Bestätigung für das was man mit seinem Hund macht, erfreuen einen auch.

    1. Hallo Helga!

      Vielen lieben Dank für das Lob 🙂 Wir freuen uns, dass Ihnen der Beitrag gefallen hat.

      Liebe Grüße,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar zu Helga-Maria Reussing Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Menü schließen