Golden Retriever Züchter


Sind Sie auf der Suche nach einem Golden Retriever Welpen, Golden Retriever Mix, Golden Retriever Deckrüden oder möchten Sie einem Golden Retriever in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Golden Retriever Kleinanzeigen.

Golden Retriever Züchter in Deutschland

Sind Sie auf der Suche nach einem Golden Retriever Züchter in Ihrer Nähe? Hier finden Sie eine Liste einiger Golden Retriever Züchter.


Welche Verbände gibt es für den Golden Retriever?

  • Deutscher Retriever Club (DRC)
  • Golden Retriever Club e.V. (GRC)
  • Verein für das Deutsche Hundewesen (VDH)

 

Baden WürttembergGolden Retriever Züchter in Baden-Württemberg

BayernGolden Retriever Züchter in Bayern

BerlinGolden Retriever Züchter in Berlin

BrandenburgGolden Retriever Züchter in Brandenburg

BremenGolden Retriever Züchter in Bremen

HamburgGolden Retriever Züchter in Hamburg

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Bitte melden Sie sich, wenn Sie einen Züchter kennen, der in dieser Liste noch fehlt!

HessenGolden Retriever Züchter in Hessen

Züchter Mecklenburg VorpommernGolden Retriever Züchter in Mecklenburg-Vorpommern

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Bitte melden Sie sich, wenn Sie einen Züchter kennen, der in dieser Liste noch fehlt!

NiedersachsenGolden Retriever Züchter in Niedersachsen

NRWGolden Retriever Züchter in Nordrhein-Westfalen NRW

Rheinland-pfalzGolden Retriever Züchter in Rheinland-Pfalz

SaarlandGolden Retriever Züchter in Saarland

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Bitte melden Sie sich, wenn Sie einen Züchter kennen, der in dieser Liste noch fehlt!

SachsenGolden Retriever Züchter in Sachsen

Sachsen-AnhaltGolden Retriever Züchter in Sachsen-Anhalt

  • Leider noch kein Züchter für dieses Bundesland. Bitte melden Sie sich, wenn Sie einen Züchter kennen, der in dieser Liste noch fehlt!

Schleswig HolsteinGolden Retriever Züchter in Schleswig-Holstein

ThüringenGolden Retriever Züchter in Thüringen

Kostenlos als Golden Retriever Züchter eintragen

Sind Sie selbst ein Golden Retriever Züchter und möchten in diese kostenlose Liste aufgenommen werden?

Hier können Sie sich kostenlos (es entstehen für Sie keine Kosten: weder jetzt noch in Zukunft) als Golden Retriever Züchter eintragen.

Anrede (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Ihr PLZ + Wohnort (Pflichtfeld)

Nächst größere Stadt/Kreisstadt in der Nähe

Ihr Bundesland

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Zwingername (Pflichtfeld)

Ihre Homepage (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (ein paar Infos zu Ihrer Zucht)

Woran erkenne ich einen guten Golden Retriever Züchter?

Wer auf der Suche nach einem gesunden Golden Retriever Welpen ist, muss zunächst einen seriösen Züchter finden. Und diese sind nicht immer einfach zu erkennen, denn auch eine Mitgliedschaft in einem angesehen Verein ist keine Garantie.

Auf folgende Anhaltspunkte sollte daher zusätzlich geachtet werden:

Der erste Eindruck stimmt.

Hygienische Sauberkeit, ausreichend Platz und eine hundgerechte Umgebung sind dabei ebenso wichtig wie der Umgang der Züchter mit ihren Golden Retrievern.

Fällt dieser liebevoll aus oder scheinen das Interesse und die Geduld stark begrenzt?

Wie viele Tiere gibt es und mit wie vielen wird gezüchtet?

Es kann durchaus vorkommen, dass im Haushalt nicht nur Golden Retriever leben. Wird aber mit mehr als zwei Rassen gezüchtet sollten künftige Welpenbesitzer hellhörig werden.

Ebenso bei Züchtern, die sehr viele Hunde auf kleinem Raum halten.

Die Elterntiere werden vorgestellt.

Golden Retriever Familie beim Züchter

Ideal ist es wenn der Züchter Ihnen die gesamte Familie vorstellen kann. Zumindest die Mutter sollte zu besichtigen sein!

Dass der Vater der Golden Retriever Welpen nicht beim Züchter lebt ist normal, zumindest Fotos von ihm sollten jedoch griffbereit liegen.

Die Mutter sollte in jedem Fall vorgestellt werden.

Der Rassenstandard wird eingehalten.

Ob es sich um die Showlinie handelt oder die Arbeitslinie, verantwortungsvolle Züchter werden auf die Einhaltung des gesunden Rassenstandards achten.

Immerhin sind sie es, die eben diesen erhalten möchten. Interessenten sollten sich vorab über den FCI Standard informieren und beim Besuch des Züchters auf eventuelle Abweichungen bei der Mutter achten.

Der Züchter achtet auf Gesundheit.

Züchter Golden Retriever

Der Züchter achtet sorgt dafür dass die Golden Retriever Welpen geimpft und entwurmt wurden.

Zum einen werden seriöse Züchter auf Erbkrankheiten achten und versuchen diese durch umfassende Untersuchungen der Elterntiere (siehe Deckrüden) auszuschließen.

Zum anderen werden sie auf die aktuelle Gesundheit der Welpen achten. Impfungen und Entwurmungen sollten die jungen Golden Retriever daher bereits hinter sich haben.

Zu den Erbkrankheiten beim Golden Retriever gehören:

  • Hüftgelenksdysplasie
  • Ellenbogendysplasie
  • Progressive Retina Atrophie
  • Hereditärer Katarakt
  • Gefäßmissbildungen, wie Stenosen
  • Epilepsie

Hier lohnt sich also ein Nachfragen, ob entsprechende Untersuchungen stattgefunden haben.

Die Welpen werden bereits sozialisiert und an verschiedene Situationen gewöhnt.

Katzen, Kinder, Straßenverkehr und Hunde außerhalb des eigenen Wurfs – bei der Abgabe sollten die Golden Retriever Welpen schon einiges kennen.

Wer es sich unter den Züchtern einfach machen möchte, wird die Kleinen nicht aus dem eigenen Zimmer oder Garten lassen.

Wer sich hingegen wirklich für deren Wohlergehen interessiert, wird bereits einen guten Grundstock legen, auf dem künftige Besitzer aufbauen können.

Das Abgabealter wird eingehalten.

Abgabealter Welpen Golden Retriever Züchter

Ein seriöser Züchter gibt die Golden Retriever Welpen nicht zu früh ab und achtet auf ein hohes Abgabealter.

Acht Wochen sind das Mindestalter, in dem Golden Retriever ihre Mutter verlassen dürfen. Oft sind sie jedoch auch dann noch nicht vollkommen bereit für ein neues Zuhause.

Normalerweise werden Welpen im Alter von 8-12 Wochen abgegeben. In diesem Alter können die kleinen Welpen schon viele Erfahrungen mit dem neuen Besitzer machen. Dies bindet enorm.

Einige seriöse Züchter machen die Abgabe auch von dem Erreichen eines Mindestgewichtes abhängig oder richten sich individuell nach der Entwicklung.

Seriöse Züchter zeigen Interesse und beraten gern.

Fragen Golden Retriever Züchter

Es ist ein gutes Zeichen wenn der Golden Retriever Züchter möglichst viele Fragen stellt.

Wo kommt der kleine Golden Retriever hin?

Ist für die Betreuung im Urlaub gesorgt?

Gibt es weitere Tiere oder Erfahrung mit Hunden?

Stellen die Züchter viele Fragen, ist das ein Zeichen für Seriosität. Verantwortungslose Vermehrer wollen schlicht ihr Geld und das möglichst schnell.

Dazu werden liebevolle Züchter bei Bedarf gern beraten und von ihren Hunden berichten.

Wie ist der Charakter der Mutter, was haben die Welpen bereits angestellt und wie unterscheiden sich die einzelnen kleinen Vierbeiner?

Weil die Züchter ihre Hunde und auch die Welpen kennen, werden sie dem künftigen Halter den Passenden empfehlen können.

Der Aufbau des Vertrags.

Kaufvertrag Golden Retriever-Welpe

Kaufvertrag Golden Retriever-Welpe

Golden Retriever Züchter in einem Zuchtverband werden sich beim Golden Retriever Welpen Kaufvertrag in der Regel an die Vorlage des Vereins halten. Darin enthalten sind Daten von Käufer und Verkäufer, die Identifizierung des Welpens, seine Verwendung als Liebhaber- oder Zuchthund und der Kaufpreis.

Wem wirklich an den Golden Retriever Welpen gelegen ist, auch noch lange nachdem dieser das eigene Heim verlassen hat, wird zudem ein Rückkaufrecht einräumen.

Der Hund darf also nicht ohne weiteres in fremde Hände weiterverkauft werden. Auch eine eventuelle Betreuung während Krankheit oder Urlaub kann hierin als weitere Option festgeschrieben sein.

Beratung für Erstausstattung und Eingewöhnung.

Während des Besuchs werden verantwortungsvolle Züchter versuchen herauszufinden, ob bereits eine komplette Erstausstattung – und damit alles Notwendige für den Umzug und die Eingewöhnung – vorhanden ist.

Wird der Hund sicher im Auto (Ist eine Hundebox vorhanden?) mitreisen? Ist das gewohnte Futter vorhanden? Bei Unsicherheiten werden sie wiederum beraten und gegebenenfalls ein kleines Paket für die ersten Tage mitgeben.

Wie das Futter, ein Spielzeug oder ein Stück Decke, an dem der Geruch der Vierbeiner-Familie haftet.

Auch wenn die telefonische Erreichbarkeit für eventuelle Fragen in der Anfangsphase angeboten wird, ist das ein ausgesprochen gutes Zeichen.

Tipp: Wirken Züchter oder Umfeld auch nur im Geringsten suspekt, sollte bei den Nachbarn nachgefragt werden. Sind die Züchter gerade erst eingezogen oder die Hunde ständig allein? Finden Spaziergänge statt oder ist die Freiheit der Hunde stark begrenzt? Hierbei kann Einiges in Erfahrung gebracht werden.

Checkliste für Golden Retriever Züchter und Verkäufer

Wer selbst Golden Retriever Welpen züchten möchte oder einem erwachsenen Hund ein neues Zuhause suchen muss, sollte natürlich seinerseits auf die künftigen Besitzer achten.

Die folgenden Fragen können dabei helfen, die richtige Hundefamilie zu finden.

Zeigen die Interessenten tatsächlich Interesse, nicht nur am Preis oder den Eigenschaften als Wachhund?

Wer einen Hund als Familienmitglied adoptieren möchte, sei dieser acht Wochen oder acht Jahre, wird Interesse an seiner Persönlichkeit bekunden.

Tauziehen mit einem Handschuh

Tauziehen mit einem Handschuh: Welpen und Mutter beim Züchter.

Was kennt der Hund schon und was nicht? Was mag er? Sind eventuelle Probleme oder Besonderheiten im Verhalten bekannt? Wie passt er zum neuen Halter? Welches Futter bekommt er?
Zudem werden Erfahrungen, sofern vorhanden, geteilt. Gab oder gibt es vielleicht bereits einen Hund?

Auch auf das Verhalten sollte geachtet werden. Streichen sich die Interessenten hektisch Hundehaare von der Kleidung und halten den Golden Retriever eher auf Abstand? Oder suchen sie gezielten Kontakt, fragen nach dem liebsten Spielzeug, spielen und streicheln?

Die Vorbereitung

Wer wirklich einen Golden Retriever mit nach Hause nehmen möchte, wird vorbereitet sein. Die Erstausstattung liegt bereit, jemand kann zumindest innerhalb der ersten Tage für den Vierbeiner voll und ganz da sein.

Vielleicht wurden bereits Hundeschulen besucht, eine Hundepension geprüft oder Verwandte stehen bereit. Verantwortungsvolle Interessenten werden bereits am Anfang Verantwortung beweisen.

Das kann sich darin äußern, dass bereits vor dem ersten Treffen nach dem liebsten Leckerli oder dem bekannten Futter gefragt wird, damit diese bereits bei der Ankunft im neuen Heim bereitliegen – nur für den Fall.

Oder eben darin, dass für Urlaub und Abwesenheiten schon vorgesorgt ist.
Wer sicher gehen möchte, kann und sollte danach fragen.

Auch ob der Vermieter bereits informiert ist und zugestimmt hat oder bereits Erfahrungen vorliegen.

Frei in gutes Zuhause abzugeben.

Welpen aus dem Kofferraum

Kaufen Sie niemals Welpen aus dem Kofferraum! Auch wenn der Preis noch so verlockend ist, bitte unterstützen Sie nicht kriminelle Vermehrer!

Vorsicht vor dieser Floskel in Anzeigen, denn was nichts kostet ist auch nichts wert. Gerade reinrassige, unkastrierte Hündinnen und Rüden laufen dann Gefahr, als Befruchter und Wurfmaschinen benutzt zu werden.

Auch eine Verwendung bei Hundekämpfen ist möglich. Wer wirklich an dem künftigen Schicksal der eigenen Golden Retriever interessiert ist, sollte also vorsichtig sein und nicht mit Billigpreisen werden.

Vor- und Nachkontrolle sind problemlos.

Ob Welpe oder erwachsener Hund, interessierte Züchter und Halter dürfen nach dem künftigen Verbleib und Zuhause fragen.

Und auch danach, ob sie das baldige Heim besuchen dürfen. Ist die Reaktion hierauf ‘Dann müssen wir noch putzen.’ ist das vollkommen normal.

Nur wer einen Besuch von vornherein ausschließt oder diesem sehr skeptisch gegenübersteht, macht sich verdächtig.

Hunde sind keine Pakete.

Von vornherein ausgeschlossen sollten alle sein, die den Golden Retriever am liebsten vor die Tür geliefert haben möchten.

Derjenige also so gar kein Interesse daran zeigt, wo sein künftiger Vierbeiner herkommt.

Golden Retriever Züchter oder unseriöser Vermehrer?

Leider kommt es nicht nur im Ausland immer wieder vor, dass Golden Retriever fernab einer liebevollen Welpenstube gezüchtet und angeboten werden. Das kann auf einem Parkplatz sein, auf einem Markt.

Oberstes Gebot ist es daher, niemals einen Vierbeiner aus dem Kofferraum, einem Karton oder Käfig zu erwerben. Es ist herzzerreißend – nicht nur bei Welpen – Hunde unter derlei Umständen zu sehen. Der Wunsch den Golden Retriever zu retten, ist daher nur allzu verständlich.

Nur leider kann mit dem Kauf eines solchen Hundes mehr Schlechtes als Gutes angerichtet werden.

Gefahren bei unseriösen Vermehrern:

  • Die Welpen werden in einem zu jungen Alter abgegeben
  • Die Hunde sind aktu oder chronisch krank
  • Die Hündinnen werden als Wurfmaschinen benutzt
  • Die Golden Retriever werden weder medizinisch versorgt noch sozialisiert
Golden Retriever Welpen Züchter

Kaufen Sie bitte keine Golden Retriever Welpen von einem Vermehrer sondern von einem verantwortungsvollen Züchter. Gesunde Welpen haben Ihren Preis – sie haben aber umso länger Freude an Ihrem Hund!

Umso mehr Gründe sie zu retten – dieser Gedanke führt leider allzu oft zu einem Spontankauf, der meist für keinen der Beteiligten gut ausgeht. Die Welpen brauchen nicht selten eine umfassende und lange tierärztliche Betreuung, die zeitintensiv und finanziell überaus aufwendig sein kann. Und selbst dann ist durch das verantwortungslose Züchten und die viel zu frühe Trennung von der Mutter kein Überleben garantiert.

Für alle Welpen die zurückbleiben, die Rüden und Hündinnen geht die Folter weiter.

Nicht zuletzt aus diesem Grund traten 2014 in Deutschland neue Gesetze zum Tierhandel in Kraft, die derlei illegalen und tiergefährdenden Handel zumindest eindämmen sollen. Statt einen einzigen Welpen vermeintlich zu retten, sollte also ein Anruf bei der Polizei erfolgen.

Aber natürlich unbemerkt. Kann oder will sich diese der Sache nicht sofort annehmen, sollte zumindest das Kennzeichen des Fahrzeugs oder anderweitige Daten zum Vermehrer notiert werden.

Zusätzlich sollten Tierschutz, Veterinäramt und Tierheim informiert werden – oft können und wollen diese schneller weiterhelfen. Das gilt auch, wenn Golden Retriever Welpen zu sehr günstigen Preisen im Internet angeboten oder diese auf Wunsch ‘vorbeigebracht’ werden.

Kostenlos als Golden Retriever Züchter eintragen

Sind Sie selbst ein Golden Retriever Züchter und möchten in diese kostenlose Liste aufgenommen werden?

Hier können Sie sich kostenlos (es entstehen für Sie keine Kosten: weder jetzt noch in Zukunft) als Golden Retriever Züchter eintragen.

Anrede (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Ihr PLZ + Wohnort (Pflichtfeld)

Nächst größere Stadt/Kreisstadt in der Nähe

Ihr Bundesland

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Zwingername (Pflichtfeld)

Ihre Homepage (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (ein paar Infos zu Ihrer Zucht)

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.